Lydias Geschichten

Der Hotel – Shuttle fährt zum Vatikan. Nicht unbedingt der Beste Einstieg für das „Ankommen“ in Rom am ersten Urlaubstag. Egal, raus aus dem Bus und eigentlich nur weg. Und dann spricht mich Lydia an. Sie strahlt über beide Backen, ist unglaublich kommunikationsstark und will mir einen Trip durch die heiligen Hallen OHNE anzustehen verkaufen. Ich signalisieren wenig Interesse, wir kommen aber doch ins Gespräch. Während wir reden wird mir schlagartig bewusst, dass hinter jedem dieser „nervigen“ Verkäufer eine Geschichte steht. Vorfreude, Motivation, geplatzte Träume und so viel mehr. Lydia redet und redet, und zwar angenehm. Irgendwann verabschieden wir uns, Sie muss arbeiten, Tickets verkaufen. Mir drückt sie noch einen Prospekt in die Hand und kritzelt oben Ihren Namen darauf, falls ich es mir doch noch überlege. Das tue ich tatsächlich, bis ich den Preis lese. Fünfundsiebzig Euronen soll der Spaß kosten. Ein bisschen zu teuer  😉   Was bleibt ist ein außergewöhnliches Gespräch am normalsten Ort Roms.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s