Neulich im ICE

Da buche ich sehr bewusst einen Platz in der Quiet Zone! Ich will Ruhe haben. Das Abteil ist leer, wunderbar. Nachdem der Zug 5 Minuten fährt kommt eine Frau aus Korea, was man an den Schildern ihrer vielen Koffer sehen kann. Sie ist wohl ausgewandert. Zumindest hat sie so viel Gepäck dabei! In den Ohren die obligatorischen Ohrstöpsel. Sie telefoniert. Im Grunde könnte sie auch das Fenster aufmachen. Bei ihrer Lautstärke würde man das locker bis Korea hören!
Ich bitte freundlich darum, sie möge doch die Ruhe im Abteil beachten. Sie lächelt ausgesprochen freundlich und redet weiter. Mein Blick wird durchdringend. Irgendwann ist ihr Gespräch zu Ende. Super – endlich Ruhe. Jetzt kramt sie in einer ihrer vielen Taschen. Es raschelt und knirscht als gäbe es kein Morgen. Sie findet einen Apfel. Also,… ich habe noch nie einen Menschen so schlürfend und sabbernd einen Apfel essen gehört. Im Grund isst sie nicht, sie ermordet den Apfel gerade ziemlich bestialisch. Okay, der Apfel ist Geschichte. Was sucht sie denn jetzt wieder. Sie kramt von ganz unten eine Tüte Bonbons raus. Solche deren Papier so laut ist, dass die nordkoreanische Radarüberwachung anschlägt. Ich gebe es auf produktiv zu arbeiten.
Oh man, kannste dir nicht ausdenken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s